Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Burghausen-Burgkirchen e.V.

Uns sind Hunde aller Rassen, Größen und jeden Alters mit ihren Frauchen und Herrchen willkommen.

Ramadama (Frühjahrsputz) Teil 2


















Wir konnten durch die Aktion auf der rechten Seite Fläche für ca. fünf weitere Parkplätze hinzugewinnen, die nach Aufschüttung auch genutzt werden können.



















Die Zahl der Parkplätze auf der linken Seite des Parkplatzes bleibt unverändert, später werden wir ggf. noch weitere Stellplätze schaffen.


Hilfe bei der Beseitigung von Gestrüpp, abgestorbenen Büschen und umgestürzten Bäumen erhielten wir schon Tage vorher von der Verwaltungsgemeinschaft Emmerting, die mit schwerem Gerät anrückte und tätig wurde.

Unser Schäferhundeverein, Ortsgruppe Burghausen-Burgkirchen, hat im letzten Jahr 24 neue Mitglieder hinzugewonnen, die alle beim Verein bleiben wollen, weil sie den familiären Betrieb sehr hoch schätzen und das Training mit ihren Hunden lieb gewonnen haben. Daher war es auch erforderlich, neue Parkräume zu schaffen, denn das Vereinsgelände liegt nicht im Innenstadtbereich, wo man möglicherweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln anfahren könnte. 



 
















Natürlich wurde auch der Geräteschuppen des Vereins einer gründlichen Reinigung unterzogen. Auch hier legte unser Kassierer Michi Heiduk mit Hand an… 



















Aufgrund des versuchten Einbruchs im letzten Jahr und des vollendeten Einbruchdiebstahls mit fünfstelligem Schaden ist jetzt das Vereinsgelände 24 Std. am Tag videoüberwacht. Es ist schade, dass man zu so drakonischen Mitteln greifen muss, aber anders kann man sich gegen solche Kriminelle nicht zur Wehr setzen.



















Eines unserer besten Nachwuchstalente, der zweijährige Rottweiler „Gonzo aus dem Hause Ritberger“ beäugte die Aktionen relativ gelangweilt und ließ das Warten auf sein Herrchen Klaus Girth gewohnt geduldig über sich ergehen. Rottweiler zählen ja, entgegen der landläufigen Meinung, zu den Hunden mit sehr geringer Aggression und hoher Toleranz. Wenn sie nicht vom Besitzer falsch sozialisiert werden, sind sie ausgesprochen friedlich und geduldig.



















„Heute schon an morgen denken, der nächste Winter kommt bestimmt“ und so sieht man unseren stellvertretenden Vereinsvorsitzenden, Klausi Heiduk, schon mal mit dem Holzspalter zugange gehen…


Bei unserem „Ramadama“ wurden die sonstigen Verhältnisse umgekehrt und so führte über alles unsere junge Deutsche Schäferhündin „Mara“ von Ingrid und Karl Dietzinger Aufsicht. Sie bewertete auch die einzelnen Teilnehmer und alle schnitten mit „gut“ bis „sehr gut“ ab. „Mara“ thronte zur Aufgabenerfüllung im Außenbereich auf ihrem Schiedsrichterpodest und ihren gestrengen Augen entging nichts. Die Arbeiten im Innenbereich überprüfte sie auch sporadisch und war mit dem Werk der dort tätigen Frauen höchst zufrieden. 


















Leistungsrichterin „Mara“ bei der Arbeit

Wir, die Mitglieder und Vorstandschaft des Vereins für Deutsche Schäferhunde e. V., Ortsgruppe (OG) Burghausen-Burgkirchen, freuen uns schon jetzt wieder auf viele schöne und interessante Stunden mit unseren Vierbeinern auf dem Trainingsgelände und bei Exkursionen mit unseren Fellnasen außerhalb, um deren soziale Kompetenz zu stärken.

Wenn Sie sich selbst einen Eindruck von unserem Verein verschaffen wollen, sind Sie stets herzlich willkommen und können uns gerne zu den regulären Übungszeiten (jeden Mittwoch von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr und jeden Samstag von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr) und bei unseren offiziellen Veranstaltungen besuchen.

Dieter Soetebier
Öffentlichkeitsarbeit