Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Burghausen-Burgkirchen e.V.

Uns sind Hunde aller Rassen, Größen und jeden Alters mit ihren Frauchen und Herrchen willkommen.

 

Herbstprüfung 20. Oktober 2018 (Teil 1)

Am Samstag, 20. September 2018, veranstaltete der Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Burghausen-Burgkirchen, wieder seine alljährliche Herbstprüfung, an der erstmalig auch Gäste der Rettungshundestaffel Altötting teilnahmen. Insgesamt starteten 13 Hundeführer mit 14 Hunden der verschiedensten Rassen und das Wetter stand wohl unter dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung“. Stellenweise herrschte so dichter Nebel, dass man glaubte, die Hand nicht vor den Augen sehen zu können. Aber da machte sich wieder ein riesiger Vorteil unserer Hunde positiv bemerkbar: sie vertrauen ihrer Nase… 



Schon um 07.00 Uhr war reger Betrieb im Vereinsheim und die Helferschar (Vereinsmitglieder, vor allem unsere fleißigen Damen) bereiteten alles für die Teilnehmer, Mitglieder und Gäste vor. Für das leibliche Wohl wurde nämlich, wie gewohnt, erstklassig gesorgt. Natürlich waren auch der Vereinsvorsitzende, Hans Altenkirch, mit der gewohnt charmanten Prüfungsleiterin Gaby Heiduk schon vor Ort und begrüßte den kurz danach eintreffenden Leistungsrichter Günther Heinz Funke vom Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., LG 15 (Landesgruppe Bayern-Süd).



Pünktlich um 08.00 Uhr begann dann der Prüfungsbetrieb mit der Fährtenprüfung außerhalb des Vereinsgeländes auf dem Fährtengelände der Fam. Heistracher, die uns ihren Acker hierfür zur Verfügung gestellt haben. Hierfür möchte sich unser Verein noch recht herzlich bedanken. Die Sichtverhältnisse am Prüfungsort waren ausgesprochen schlecht und wurden während der Prüfungen auch noch immer schlechter, da sich der Nebel zusehends verdichtete. Dennoch bestanden alle Teilnehmer diese Prüfungen mit Bravour. 


Zur Fährtenprüfung gestartet sind: Hannes Meßmer mit Deutscher Schäferhundrüde „Exo vom Weinbergblick“ und Maximilian Matheis (J) mit Schäferhundrüde „Ron von der Schiffslache“. Beide bestanden mit guten und sehr guten Leistungen. Anschließend ging es wieder zurück zum Vereinsgelände, wo auf dem großen, eingezäunten Hundeplatz unter den gestrengen, aber gerechten Augen des Leistungsrichters Günther Heinz Funke vom SV und unter der professionellen Führung unserer Prüfungsleiterin Gaby Heiduk die Begleithundeprüfungen abgenommen wurden. 

Zum Teil 2